Jane

Inhaberin, Piercerin 


Jane kommt aus dem Moskauer Kreis in Russland und lebt seit 2010 in Düsseldorf. Mit ihrem engen Freundeskreis hatte Jane bereits seit 2007 an den Tattoo Conventions in Russland sowie in Europa teilgenommen und hat dadurch die Faszination für die Szene für sich entdeckt. Ihren Berufsweg als Piercerin hat Jane 2014 erst in Teilzeit angefangen und arbeitete bis 2016 in zwei Tattoostudios in Leverkusen und Köln.

 

2015 wurde Jane auf die internationale Bodymodification Konferenz BMXnet in Essen aufmerksam, wo sie den ersten großen Schritt in Richtung professionelle Weiterbildung gemacht hat: die BMXnet Konferenz bietet Seminare sowie Workshops für Bodyart Artists an, wo es um Grundlagen der Hygienestandards sowie zuverlässige Arbeitstechniken und professionelle Ethik geht. Janes Faszination für den Beruf stieg und die Begeisterung für die neue Welt voll von fachspezifischem Wissen auch.

Außerdem hat Jane auf dieser Konferenz die Mitglieder von dem Verband professioneller Piercer e.V. kennengelernt, was sofort zu dem nächsten Meilenstein auf ihrem Berufswegwurde – nämlich, ein Mitglied im VPP zu werden, die von Verband gesetzten Standards zu erfüllen und aktiv die Community zu unterstützen. 

So widmete sich Jane ihrem Ziel, die Voraussetzungen für die Mitgliedschaft im VPP zu erfüllen, und nach einem Jahr wurde ihr Traum wahr: im September 2016 wurde sie Mitglied. Zeitgleich hat sie ihren Masterabschluss an der Hochschule Niederrhein absolviert, entschied sich dann aber, dem Beruf der Piercerin ihre volle Aufmerksamkeit zu geben und fing an in einem neuen Tattoostudio in Düsseldorf zu arbeiten, wo sie das gewonnene Wissen und die hohen Standards des VPP in die Praxis umsetzte. 2016 war für Jane auch wegen ihrer ersten Konferenz von der Association of Professional Piercers in Las Vegas, USA zu einem denkwürdigen Jahr: sie bekam das Al D Stipendium und hat als Freiwillige auf der Konferenz ausgeholfen. o bekam sie die Möglichkeit, ihren Bekanntenkreis auf internationaler Ebene zu erweitern und natürlich ihr Fachwissen zu vertiefen. Außerdem  bekam sie so den Zugang zum besten und sichersten Schmuck in der Branche.

 

Im Jahr 2017 wurde Jane Dozentin auf der BMXnet Konferenz. Seitdem hält sie dort mit ihren VPP Kolleg:innen regelmäßig Vorträge.

 

Im August 2018 wendete sich ein weiteres Blatt und Jane hat ihr eigenes Studio Jane Absinth Piercing in Düsseldorf-Derendorf eröffnet, wo sie daran arbeitet, stets auf dem aktuellen Wissensstand zu bleiben und die höchsten Standards einzuhalten.

2019 hat Jane an dem Kurs zur "Hygienebeauftragen im Piercingstudio" teilgenommen und absolvierte im Rahmen des Kurses auch die "Sachkunde für Medizinproduktenaufbereitung im Piercingstudio". Seit Januar 2019 ist sie außerdem ein Mitglied sowie eine Dozentin im ruAPP (Russischer Verband professioneller Piercer).

 

Janes Faszination an ihrem Beruf liegt zwischen der Kunst und Medizin. Sie liebt es, Menschen auf ihrem Weg zu sich selbst zu begleiten, und freut sich unendlich, dass diese Liebe gegenseitig ist – Dank Euch, liebe Kunden und Kundinnen, darf Jane ihren Traumjob ausüben.



Leonie

Auszubildende, Piercerin


Leonie ist seit Anfang 2019 bei Jane Absinth Piercing in der Ausbildung.  

Sie lässt sich schon seit vielen Jahren piercen und interessierte sich schon lange für hochwertigen Schmuck und professionelle Arbeitsweisen. Lange war es ihr Traum, eine Karriere als Piercerin zu machen. 

 

Im Studio übernimmt sie aktuell Aufgaben in der Kundenberatung, hilft bei der Schmuckauswahl und Aufklärung. Sobald die Pandemiesituation es wieder zulässt, wird sie auch wieder zuschauen können, wie  Jane pierct, um dazu zu lernen. 

 

Im September 2019 konnte sie an ihrer ersten Weiterbildungskonferenz, der BMXnet in Essen, teilnehmen. Im Februar 2020 kam ein Seminar zur Hygienebeauftragten im Piercingstudio und eine Sachkunde zur Medizinprodukteaufbereitung in Dresden hinzu. Außerdem hat sie bereits mehrere von der Association of Professional Piercers angebotene Seminare belegen können, sowie einige von Ryan Ouellette (online sowie offline), einem Kollegen mit über 20 Jahren Erfahrung. 

 

Dank der Bereitschaft lieber Freund:innen hatte sie auch bereits die Möglichkeit, unter der genauen Anleitung von Jane einige Piercings zu stechen. Dabei waren Ohrlöcher, Helix, Conch, Rook und Brustwarzenpiercings. Unter der Aufsicht von Jane arbeitet sie ständig daran, ihre Fähigkeiten und ihr Angebot zu erweitern. Vor der Pandemie wurden von Leonie auch schon zwei Nasenflügel- und ein Lippenpiercing gestochen. Sobald es möglich ist, werden natürlich auch diese wieder ins Repertoire aufgenommen. 

 

An ihrem Job gefällt ihr am meisten, dass man Menschen dabei helfen kann, sich in ihrem Körper wohler zu fühlen. Sie lernt jeden Tag viele tolle Menschen kennen, was eine echte Bereicherung ist! Und natürlich gibt es kaum etwas besseres, als jemandem mit wunderschönem Schmuck eine Freude zu machen.